Terms & Conditions/AGB

Terms and Conditions

These Terms and Conditions govern purchases of goods by „Customers“ – in the sense of § 2 –  made through The Aivy League Platform, Diakon-Kerolt Weg 11, 81737 München, represented by Tuong Vi Pham – „Seller“.

§ 1 Scope

(1) All contractual relationships entered into between Customer and Seller shall be governed solely by these General Terms and Conditions in effect at the time the Customer placed its order. Any conditions on the part of the Customer that conflict with or deviate from these Terms and Conditions shall not be recognised, unless otherwise acknowledged in writing.

(2) The product offerings of this Platform are directed to both Consumers and Business Customers (as defined below). For the purpose of these Terms and Conditions, (i) a „Consumer“ is any individual entering into the contract for a purpose not related to his or her business, trade or self-employed professional activity (Sec. 13 of the German Civil Code), and (ii) a „Business Customer“ is an individual, company or partnership vested with legal capacity who enters into the relevant contract in the conduct of its business or its self-employed professional activity (Sec. 14 (1) of the German Civil Code).

§ 2 Conclusion of Contracts

(1) All offerings made via the Platform are non-binding.

(2) Customers may chose from the range of Seller’s products and add them to the so-called cart via the Button „Add to cart/Zum Warenkorb hinzufügen“. Prior to issuing the order, Customers are able to review and edit their order. An order can only be placed if the customer clicks into the field “Ich bin mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden/I accept the Terms and Conditions” to confirm his acceptance of these Terms and Conditions.

(3) Customer’s orders are subject to Seller’s acceptance.

(4) Without undue delay upon receipt of the order, Seller will send to the Customer by e-mail a confirmation of receipt wich shall not constitute an acceptance of the order. The rder shall only be deemed to be accepted upon a subsequent contractual confirmation („Confirmation of Order“) which will also be send to the Customers by e-mail. The Confirmation of Order will include the complete contractual documents (consisting of the Order, Terms and Condtions and Confirmation of Order).

§ 3 Delivery, Availability of Goods

(1) Any date of delivery given on the Platform shall only be approximate. In the ordinary  course of business, delivery will occur 3-6 days following the Confirmation of Order.

(2) In case an article chosen by the Customer is not in stock, Seller will inform Customer accordingly. If the product is not available anymore, Seller will not confirm the order and no contract will be concluded.

§ 4 Prices and Shipping

(1) Shipping costs will be stated for each order in the order form and shall be borne by the Customer unless the Customer withdraws from contract. Shipping will be free of charge if the purchase order value exceeds the amount of EUR 80,00.

(2) The risk of shipping the goods will be borne by the Seller in case the Customer is a consumer.

(3) If a Customer withdraws from contract he shall bear the costs of returning the goods.

§ 5 Payment

(1) Payments can either be made by advance payment or via Paypal.

(2) Payment of the purchase price including shipping costs are due upon conclusion of the purchase contract. In case the Customer is in default with payments, statutory interest rates apply.

(3) Customer’s obligation to pay interest does not exclude Seller from claiming for any further losses caused by the delay.

§ 6 Warranties

(1) In the event of a defect of the delivered product, Customer shall be entitled to request from Seller to repair the defect or to supply another product (as ordered) which is free from defects. Notwithstanding the foregoing, if the Customer is a Business Customer, Seller shall have the right to choose between any such remedies at his discretion, provided that such choice shall be made by written notice (in „text form“, including by telefax or by e-mail) within a period of six business days following receipt of the Customer’s notice of the defect. Seller may refuse to remedy a defective product in the manner requested by the Customer if such remedy would result in unreasonable costs.

(2) If the remedey (supplementary performance) fails or cannot reasonably be expected from the Customer or Seller refuses to remedy the defect, Customer shall be entitled to terminate the sales contract, reduce the purchase price or claim damages or frustrated expenses, in each case in accordance with applicable law.

(3) The warranty period shall be two years upon delivery of the Product if the Customer is a Consumer or otherwise twelve months upon delivery of the product.

(4) With regard to Business Customers only, the following shall apply: The Customer shall promptly upon delivery inspect the product with due care. The delivered product shall be deemed to be approved by the Customer unless the defect is notified to Seller (i) in case of any obvious defects within a period of three business days upon delivery or (ii) otherwise within three business days from the day when the defect has been identified.

§ 7 Liability

(1) Seller’s liability shall not be limited in case the Customer is a consumer.

(2) In case the Customer is a Business Customers, Seller’s liability for damages shall be exlcuded except for damages resulting from an injury to life, health or limb, the violation of an essential contractual obligation or further damages that result from an intentional or gross negligent violation of Seller’s contractual obligation. For the purpose of this contract, such obligations shall be deemed to be essential contractual obligations whose fulfillment is required to achieve the contract’s aims.

(3) The provisions of the Product Liability Act remain unaffected.

§ 8 Information on the Right to Withdrawal

Consumers entering into contracts via distance selling have a statutory right to withdraw from contracts. This section explains about the the right to withdrawal in accordance with statutory provisions.

Right to Withdrawal

You have the right to withdraw from this contract within fourteen days without giving any reason.

The withdrawal period will expire after fourteen days from the day either you or a third person named by you and who is not a carrier have received the goods.

To exercise the right of withdrawal, you must inform us of your decision to withdraw from this contract by an unequivocal statement (e.g. a letter sent by post, fax or email). You may also use the model withdrawal form below, though this is not obligatory.

To meet the withdrawal deadline, it is sufficient for you to send your communication concerning your exercise of the right of withdrawal before the withdrawal period has expired.

Effects of Withdrawal

If you withdraw from this contract, we shall reimburse to you all payments received from you, including the costs of delivery (with the exception of the supplementary costs resulting from your choice of a type of delivery other than the least expensive type of standard delivery offered by us), without undue delay and in any event not later than fourteen days from the day on which we are informed about your decision to withdraw from this contract.

We will carry out such reimbursement using the same means of payment as you used for the initial transaction, unless you have expressly agreed otherwise; in any event, you will not incur any fees as a result of such reimbursement.

We are entitled to withhold reimbursement until you have returned the goods to us by the latest fourteen days after informing us from your decision to withdraw from contract. You will meet this deadline if you ship the goods before the fourteen days period has exceeded.

You will bear the cost for returning the goods.

You shall only be liable for any diminished value of the goods resulting from the handling
other than what is necessary to ascertain the nature and functioning of the goods.

Withdrawal form

(Complete and return this form only if you wish to withdraw from the contract)

To: Van Nam Pham, Diakon-Kerolt Weg 11, 81737 Munich, Germany

I/We (*) hereby give notice that I/We (*) withdraw from my/our (*) contract of sale of the following goods (*)/for the provision of the following service (*)

Ordered on (*)/received on (*):

Name of consumer(s):

Address of consumer(s):

Signature of consumer(s)
(only if this form is notified on paper)

Date

(*) Delete as appropriate.

§ 9 Miscellaneous

(1) This contract shall be governed by and construed in accordance with the laws of the Federal Republic of Germany excluding the UN Sales Convention.

(2) If the Customer is a merchant, a body corporate organised under public law or a special fund under public law, the venue for all disputes arising from the contract shall be Munich.

Allgemeine Geschäftsbedigungen

Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen die über die Plattform zwischen The Aivy League, Diakon-Kerolt Weg 11, 81737 München, vertreten durch Tuong Vi Pham – im Folgenden “Anbieter” –und den in § 2 des Vertrags bezeichneten Kunden – im folgenden “Kunde” geschlossen werden.

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen Anbieter und Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(2) Das Produktangebot dieser Plattform richtet sich gleichermaßen an Verbraucher und Unternehmer. Für Zwecke dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, (i) ist ein Verbraucher jede natürliche Person, die den Vertrag zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB) und (ii) ist ein „Unternehmer“ eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB).

§ 2 Vertragsschluss

(1) Sämtliche Produktangebote auf der Plattform sind unverbindlich.

(2) Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte auswählen und diese über den Button “Add to Cart/Zum Warenkorb hinzufügen”  in einem so genannten Warenkorb sammeln. Über den Button “Buy Now/zahlungspflichtig bestellen” gibt er einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken in das Kästchen “Ich bin mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden/I accept the Terms and Conditions” diese Vertragsbindung akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.

(3) Bestellungen des Kunden bedürfen der Annahme durch den Anbieter.

(4) Nach Erhalt einer Bestellung, schickt der Anbieter dem Kunden eine Empfangsbestätigung per E-Mail zu. Diese Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Anbieter eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch den Anbieter zustande, die mit einer gesonderten E-Mail („Auftragsbestätigung“) versandt wird. In der Auftragsbestätigung wird der Vertragstext (bestehend aus Bestellung, AGB und Auftragsbestätigung) dem Kunden zugesandt.

§ 3 Lieferung, Warenverfügbarkeit

(1) Angegebene Lieferzeiten sind grundsätzlich unverbindlich. In der Regel beträgt die Lieferzeit 3–6 Tage ab Versand der Auftragsbestätigung.

(2) Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Exemplare des von ihm ausgewählten Produkts auf Lager, teilt der Anbieter dem Kunden dies unverzüglich mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sieht der Anbieter von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

§ 4 Preise und Versandkosten

(1) Die entsprechenden Versandkosten werden dem Kunden im Bestellformular angegeben und sind vom Kunden zu tragen, soweit der Kunde nicht von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht. Ab einem Warenbestellwert von 80,00 EUR liefert der Anbieter an den Kunden versandkostenfrei.

(2) Das Versandrisiko trägt der Anbieter, wenn der Kunde Verbraucher ist.

(3) Der Kunde hat im Falle eines Widerrufs die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen.

§ 5 Zahlungsmodalitäten

(1) Der Kunde kann die Zahlung per Vorauskasse und Paypal vornehmen.

(2) Die Zahlung des Kaufpreises einschließlich der Versandkosten ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Gerät der Kunde in Verzug mit der Zahlung, schuldet er die gesetzlichen Verzugszinsen.

(3) Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Anbieter nicht aus.

§ 6 Gewährleistung

(1) Ist die gelieferte Ware mit einem Mangel behaftet, kann der Kunde zunächst die Beseitigung des Mangels oder Lieferung von mangelfreier Ware verlangen. Ist der Kunde Unternehmer, kann der Anbieter zwischen Mängelbeseitigung oder Lieferung einer mangelfreien Sache wählen, wobei die Ausübung des Wahlrechts durch Anzeige in Textform (auch per Telefax oder E-Mail) gegenüber dem Kunden innerhalb von sechs  Arbeitstagen nach Zugang der Benachrichtigung über den Mangel zu erfolgen hat. Der Anbieter kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung verweigern wenn diese nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist.

(2) Falls die Nacherfüllung fehlschlägt oder dem Kunden unzumutbar ist oder der Anbieter die Nacherfüllung verweigert, ist der Kunde jeweils nach Maßgabe des anwendbaren Rechts berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten, den Kaufpreis zu mindern oder Schadensersatz oder Ersatz seiner vergeblichen Aufwendungen zu verlangen.

(3) Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre ab Lieferung, falls der Kunde Verbraucher ist, ansonsten zwölf Monate ab Lieferung.

(4) Nur gegenüber Unternehmern gilt folgendes: Der Kunde hat die Ware unverzüglich nach Übersendung sorgfältig zu untersuchen. Die gelieferte Ware gilt als vom Kunden genehmigt, wenn ein Mangel dem Anbieter nicht (i) im Falle von offensichtlichen Mängeln innerhalb von drei Werktagen nach Lieferung oder (ii) sonst innerhalb von drei Werktagen nach Entdeckung des Mangels angezeigt wird.

§ 7 Haftung

(1) Ist der Kunde Verbraucher, haftet der Anbieter unbeschränkt nach den gesetzlichen Vorschriften.

(2) Ist der Kunde Unternehmer, sind Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind dabei solche, deren Erfüllung zur Erreichung Vertragsziels notwendig ist.

(3) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 8 Widerrufsbelehrung

Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das der Anbieter nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem  Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das untenstehende Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis Sie die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweisen der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann kopieren Sie bitte den Text des nachfolgenden Formulars in ein geeignetes Format, füllen Sie es aus und senden Sie es zurück.)

– An Van Nam Pham, Diakon-Kerolt Weg 11, 81737 München

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/ erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/ der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen

§ 9 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter München.